2016 Cuvée Ried Eisenbach

2017 Cuvée Ried Eisenbach

 

Der kühlere Jahrgang 2016 ergab aromaintensive, straffe, engmaschige Weine. Die ausgeprägten Aromen resultieren aus der sehr späten und selektiven Lese, entrappen der Beeren, schonenden Verarbeitung bei der Extraktion.

Der Wein wurde 12 Tage auf der Maische vergoren und danach im gebrauchten Barrique 14 Monate ausgebaut. Die Cuvéetierung findet relativ spät statt und danach harmonisieren sich die Weine noch weitere 6 Monate in der Flasche.

Der Wein sollte bei 14 bis 15 °C getrunken werden. Sowohl das Riedel Chianti Glas, das Zalto Universal und das Gabriel Glas sind prädestiniert für diesen aromatischen Wein.

  Aromen:
Heidelbeere, Kirsche (Schwarzkirsche), Brombeere, Bitterschokolade, Weichsel, Blutorange, Grapefruit


  Speisenempfehlungen:
Grillgerichte, Koteletts vom Schwein, Rind und Lamm, Steaks und Rindsrouladen
  Trinktemperatur: 14 – 15°C

Das Profilbewertung von Adi Schmid können Sie hier lesen.